Eine Veranstaltung Ihrer Musikschule

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hosianna, dem Sohne David – Adventskonzert des Kammerchores Con Moto

8. Dezember 2023 | 20:0021:30

Adventskonzert des Kammerchores Con Moto mit barocker Chormusik in der Pfarrkirche St. Ägidius, Grafing

Wer Advent und Weihnachten heutzutage als eine doch recht „barocke“ Zeit wahrnimmt, hat zumindest musikalisch gesehen Recht: Keine andere Zeit des Kirchenjahres haben die Komponisten des Barocks mit ähnlich vielfältigen Werken bedacht wie den Advent.

Unter dem Titel „Hosianna, dem Sohne David“ lädt der Kammerchor Con Moto unter der Leitung von Felix Meybier am Freitag, den 8.12.23 in Grafing zu einem vorweihnachtlichen Konzert mit Werken aus dem 17. und 18. Jahrhundert ein. Bach, Telemann, Tunder, Schütz: Je ein Werk dieser Komponisten stellt der Chor, begleitet vom neuen Collegium Musicum der Musikschule Ebersberg, vor. Als Solisten sind Sarah Newman (Sopran), Annett Stärk (Mezzosopran), Berthold Schindler (Tenor) und Manuel Adt (Bass) zu hören.

Die Grafinger Kirche St. Ägidius bietet für alle vier Werke den passenden, da  barocken, Rahmen. In das frühe 18. Jahrhundert fiel auch die Entstehung der Bachkantate „Nun komm, der Heiden Heiland“. Für dieses Werk griff Bach das Lutherlied für den 1. Advent auf und bearbeitete es unter anderem im Stil einer Ouvertüre – schließlich beginnt ja mit dem 1. Advent das Kirchenjahr.

„Hosianna, dem Sohne David“, eine Kantate für Solisten, Chor, Streicher und Basso continuo komponierte der Lübecker Organist Franz Tunder vermutlich in den 1660er Jahren. Das immer wiederkehrende „Hosianna“ des Chors greift die Freudenrufe anlässlich des Einzugs nach Jerusalem am Palmsonntag auf, an das Volk dem einziehenden Messias zujubelte.
Ein passendes Motiv auch in der Vorweihnachtszeit, denn auch hier hofft das Volk sehnsüchtig und in Vorfreude auf die Ankunft des längst erwarteten Erlösers.

Ein musikalisch spannender Vergleich lässt sich bei zwei Versionen des deutschen Magnificat ziehen, Vertonungen von Marias Lobgesang aus dem Lukasevangelium. “Meine Seele erhebt den Herrn“ wurde sowohl von Georg Philipp Telemann als auch von Heinrich Schütz musikalisch umgesetzt.

Schütz’ frühbarocke Version klingt vergleichsweise schlicht und zeigt, was damit gemeint ist, wenn es heißt: Barockmusik ist Wortmusik. Denn auch in dieser Epoche kommt nicht jedes Stück mit einer Extraportion an musikalischem Lametta daher.
Bei Telemann nimmt sich das gleiche Thema deutlich opulenter aus. Dank des Orchesters, aber auch einer ganz anderen Art des kompositorischen Aufbaus lässt dieses Magnificat anders aufhorchen. An der tiefen Überzeugung, dass der, der da kommt, die Reichen stürzen und die Niederen erheben wird, daran lässt das Stück keinen Zweifel.

Das Konzert am 8. Dezember in die kath. Pfarrkirche St. Ägidius in Grafing beginnt um 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Details

Datum:
8. Dezember 2023
Zeit:
20:00 – 21:30
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstalter

Musikschule Ebersberg im Zweckverband Kommunale Bildung
Telefon
08092 857790
E-Mail
buero@musikschule-vhs.de
Veranstalter-Website anzeigen

Ort

St. Ägidius Grafing
Kirchenplatz 1
Grafing, 85567 Deutschland
Google Karte anzeigen